Reha-Kurs Stufe 3

Sie sind hier: Startseite / Reha-Kurs Stufe 3

Sufe 3: intensiveres Rehasportprogramm; für Teilnehmer, die sich schon stärker belasten können

Rehabilitationssport

Rehasport ist die Kurzform von Rehabilitationssport und findet als Gruppentraining statt, das von qualifizierten Übungsleitern betreut wird. Beim Rehasport handelt sich um eine Leistung für von (körperlich) Behinderung bedrohten Menschen, die wieder dauerhaft in das Arbeitsleben sowie in die Gesellschaft integriert werden sollen. Eine Teilnahme am Rehasport wird vom Arzt verordnet. Dieser händigt betroffenen Menschen das Formular 56 für Rehasport aus, welches Sie bei ihrer Krankenkasse einreichen. Nach Bewilligung des Formulars kann sich der Rehasportler eine Rehasport-Einrichtung suchen, einen Termin vereinbaren und mit dem Gruppentraining beginnen. Das Sozialgesetzbuch schreibt einen Leistungsanspruch im §64 SGB IX als ergänzende Maßnahme gesetzlich vor. Damit gilt: „Rehasport – vom Arzt verordnet und zu 100% von den Krankenkassen bezahlt!“

Ziele des Rehasports

Neben der Eingliederung ins Berufs- und Alltagsleben verfolgt der Rehasport weitere Ziele. So soll der Teilnehmer nach Ablauf der Maßnahme (meist 24-36 Monate) motiviert werden, die erlernten Übungen in Eigenverantwortung durchzuführen. Das finale Ziel lautet, den Rehasportler dauerhaft zu einer gesunden Lebensweise mit regelmäßiger sportlichen Betätigung zu bewegen.

Teilnahme am Rehasport

  1. Der Arzt, gewöhnlich der Hausarzt, verordnet seinem Patienten Rehabilitationssport und stellt ihm das Formular 56 aus
  2. Diese Verordnung muss bei der Krankenkasse des Patienten eingereicht und genehmigt werden
  3. Nach Genehmigung kann der Patient kostenfrei am Rehasport teilnehmen und sich einen Rehasportanbieter suchen

Die Verordnung wird in der Regel vom Hausarzt ausgefüllt. Häufig empfehlen diese bereits einen Rehasportanbieter, ansonsten können entsprechende Einrichtungen leicht über eine eigenständige Internetrecherche (z.B. Google) gefunden werden.

Rehasport-Gruppentraining

Rehasport wird ausschließlich in Form von Gruppentraining angeboten. Alle weiteren Vorschriften liefert die gesetzliche Rahmenvereinbarung von 2011. Vor einer Teilnahme am Gruppentraining gelten folgende Voraussetzungen:

Voraussetzungen Rehasportler

  1. Rehasportler haben mit einer Verordnung den Anspruch auf 50 Übungseinheiten innerhalb der nächsten 18 Monate
    (Sonderfälle wie z.B. chronische Erkrankungen sind 120 Übungseinheiten, für die nächsten 36 Monaten)
  2. Ein Gruppentraining besteht mindestens aus 6 und maximal aus 15 Teilnehmern
  3. Eine Einheit dauert 45 min
  4. Das Training wird ausschließlich von einem qualifizierten Übungsleiter/in geleitet
  5. Eine Altersgruppen gibt es nicht, jedoch gibt es verschiedene Leistungsstufen (diese werden in unter „ Leistungsstufen“ näher erläutert)
  6. Nach Ablauf einer Verordnung sind Folgeverordnungen möglich

Rehasportler trainieren in einem nach verschiedenen Kriterien vorgeschriebenen Trainingsraum. Ein Rehasportler hat stets den Anspruch auf kostenfreies Gruppentraining. Das Training kann bspw. durch Übungseinheiten an Kleingeräten unterstützt werden. Er gibt noch die Möglichkeit zusätzlich ein privates Gerätetraining, dazu zu buchen. Dadurch gibt es noch die Möglichkeit ziel genau Übungen zu machen und die gewünschte Muskulatur zu stärken.

Leistungsstufen

Die Kurse werden in verschiedenen Leistungsstufen angeboten, je nachdem wie der Leistungsstand der Teilnehmer ist. Diese werden wie folgt angeboten.

  • Stufe I → leichter Schwierigkeitsgrad , sanfte Übungen; für Teilnehmer/in mit akuten Beschwerden und geringer körperlicher Belastbarkeit.
  • Stufe II → mittlerer Schwierigkeitsgrad , für Teilnehmer/in die etwas belastbar sind
  • Stufe III → intensiveres Schwierigkeitsgrad , für Teilnehmer die schon stärker belastet werden können

Rehasport-Übungsleiter

Alle Übungsleiter/in sind qualifiziert Rehabilitationssport Kurse zu leiten und die Teilnehmen auf die Richtigkeit der Übungsausführung zu überprüfen. Der Aufbau des Kurses wird von jedem Übungsleiter/in individuelle gestaltet, grobe Vorgaben sind gesetzlich geregelt und müssen vom Übungsleiter/in berücksichtigt werden. Mögliche Kleingeräte werden vom Übungsleiter/in zur Verfügung gestellt.

Für weitere Fragen rund um Rehabilitationssport können Sie sich gerne an uns wenden.

Zeiten

Dienstag
16:30 - 17:4518:45 - 19:30
Mittwoch
15:30 - 16:1516:30 - 17:1517:30 - 18:15
Aktuelle Meldung

Anlässlich der aktuellen Gesundheitslage und dem besten gesundheitlichen Interesse unserer Mitarbeiter und Kursteilnehmer entfallen vorsorglich unsere eigenen Kurse sowie die Reha-Kurse bis auf Weiteres.

Näherer Informationen entnehmen Sie Hier oder Hier.

Das Samstagstraining ist ebenfalls mit sofortiger Wirkung für dieses Frühjahr eingestellt.

Ihr pro-fit Köpenick Team.